Singen Freude Gemeinschaft

 

Pop + Swing im Chor:

Singen zusammen mit netten Leuten macht riesig Spaß!

Herzlich willkommen auf unserer Homepage!
Kommen Sie einfach mal vorbei und singen Sie bei uns mit. Wir freuen uns!

Allen Sänger*innen viel Spaß bei unserer Probe im Internet. Sie ist jeden Freitagabend eine willkommene Abwechslung.

 

 

Nächste "Hybrid"-Chorprobe am Freitag, 25.06.2021 für alle ab 19.00 Uhr.

 

Aktuelles

Änderungen auf unserer Homepage

Unter Geschichte wurden neue Bilder "Fahnenweihe und Gauliederfest beim Liederkranz Musberg Juli 1953" eingefügt.

Es wurde ein neuer Menüpunkt Mitglieder eingefügt. Aktuelle Mitgliederberichte werden auch unter Start/Aktuelles veröffentlicht.

All things bright and beautiful

Das anglikanische Kirchenlied gehört schon lange zu unserem Repertoire, aber wir haben es einige Jahre nicht mehr gesungen. Letzten Freitag haben wir wieder angefangen, es zu proben. Für einige Sänger*innen war es neu, aber die Melodie, von John Rutter 1988 komponiert, ist so schön und eingängig, dass alle gleich mitsingen konnten. John Rutter ist ein sehr populärer britischer Komponist, der auch bei royalen Hochzeiten und Thronjubiläen für die richtigen Töne sorgt. Der Text wurde schon 1848 von der irischen Dichterin Cecil Frances Alexander geschrieben und wurde auch schon von anderen Komponisten vertont. Wenn man das Lied singt, glaubt man daran, dass „Alle Dinge strahlend und schön“ sind.

 

14.05.2021

"Singen tut dem Körper und der Seele gut"

Veröffentlichung aus dem Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen vom 11.12.2020

Singen tut dem Körper und der Seele gut.
amtsblattLE2020kw50s20lehrenamtswtle.pdf
PDF-Dokument [76.8 KB]

Ein Hoch auf unsere Mitglieder

Die Mitgliedsbeiträge wurden kürzlich eingezogen und wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Aktiven und bei unseren Fördermitgliedern, dass Ihr uns weiterhin unterstützt. Das ist eine große Hilfe für unseren Chor. Wir hoffen, dass wir uns am 19. oder 20. Juni (je nach Wetter) mit einem Chor-Konzert im Freien bei Euch dafür bedanken können.

 

19.03.2021

Ty sch mene pidmanula

Manchmal werden wir von unseren Gästen gefragt: “Miaßat ihr emmer bloß Englisch senga?“ Die Antwort lautet dann gerne: „Noi, mir sengat au uff Ukrainisch, Schwedisch, Spanisch, Portugiesisch, …“ Natürlich haben wir auch deutsche Titel im Repertoire wie „Auf uns“ (Andreas Bourani), „Ein Lied kann eine Brücke sein (Joy Fleming) und „Wunder gibt es immer wieder“ (Katja Epstein), aber am Freitag haben wir mal wieder das schwungvolle ukrainische Volkslied „Ty sch mene pidmanula“ (Du hast mich betrogen) geübt. In dem Lied beschwert sich ein junger Mann bei seiner Angebeteten, dass sie ihm jeden Tag ein anderes Treffen verspricht, etwa, dass sie zusammen ins Konzert oder zur Arbeit gehen, oder, dass sie zusammen das Immergrün holen, aber sie versetzt ihn jedes Mal. Am Ende jeder Strophe lamentiert er dann immer: „Belogen, betrogen“. Das hält er acht Strophen lang durch und am Ende des Refrains heißt es noch: „Du hast mich, einen Jüngling um den Verstand gebracht.“ Für diesen „dramatischen“ Text hat ein unbekannter Komponist eine sehr schwungvolle und lustige Melodie komponiert. Unsere Dirigentin Uljana, die aus der Ukraine stammt, hat das Lied für unseren Chor arrangiert und wir singen es jedes Mal wieder mit großem Vergnügen.

 

05.03.2021

Wir sind das SwingTeamLE. Wir stellen hier unsere Mitglieder vor: Karin Stern

Karin Stern kam über ihr Engagement bei den Siebenmühlental-Hexen zu uns. Seit vier Jahren veranstalten wir gemeinsam mit den Hexen unser Apfel- und Mostfest. Karin hat sich im Oktober 2018 zum Küchendienst gemeldet. Ihr gefiel unsere Gesangseinlage. Kaum hatte sie das gesagt, hatten wir sie auch schon überzeugt, dass sie unbedingt mal zu einer Chorprobe kommen müsse. Es hat ihr Spaß gemacht und Karin singt nun seit gut zwei Jahren bei uns in der Altstimme. Letztes Jahr hat sie dem SwingTeamLE zwei Chorsätze spendiert: „We’ll meet Again“ und „Ein Lied kann eine Brücke sein“. Beide Lieder beherrschen wir inzwischen schon ganz gut. Im vergangenen Jahr mit nur wenig Einnahmen, hat uns diese Notenspende sehr gutgetan. Wir freuen uns, dass wir so eine sympathische Sängerin für unseren Chor gewinnen konnten.

 

Sie selbst sagt über ihr Engagement im Chor:
Bereits nach dem ersten Schnuppern in eine Chorprobe stand für mich fest, dass ich den richtigen Chor für mich gefunden hatte. Es macht mir sehr viel Freude, mit den neu gefundenen Freunden zu singen und Spaß zu haben. Auch in der Coronazeit sehen und hören wir uns in den online-Chorproben. Natürlich vermisse ich dabei die Geselligkeit untereinander. Ich freue mich aber schon auf eine – hoffentlich bald wieder – persönliche Chorprobe mit Allen, in guter Gesundheit.

 

26.02.2021

Unter Geschichte 1979 Bilder 30 Jahre Frauen LKM veröffentlicht.

Der Jahresplaner 2021 wurde unter Termine veröffentlicht.

Wir sind das SwingTeamLE. Wir stellen hier unsere Mitglieder vor: Hilde Vogel

Hilde Vogel ist ein sehr verdientes Vereinsmitglied und eine sehr gute Sängerin. Wir konnten Sie bereits 2019 für 50 Jahre aktives Singen ehren. Ursprünglich hat Hilde im Sopran gesungen, aber sie ist eine der wenigen bei uns im Chor, die vom Blatt singen kann, deshalb sind wir sind sehr froh, dass sie sich vor einigen Jahren bereit erklärt hat in den Mezzosopran zu wechseln. Hilde war von 1984 bis 2003 Kassenführerin und hat von 2004 bis 2017 den Verein als beratende Finanz-Vorständin unterstützt. Sie ist aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung in vieler Hinsicht eine sehr wertvolle Ratgeberin und sie hat sich in außerordentlicher Weise für den Verein engagiert.


Sie selbst sagt über ihr Engagement im Chor:
Die Liebe zur Musik ist mir vererbt worden. Jeder spielte ein Instrument und das Singen machte Allen Freude. So trat ich mit meinem Mann und auch mit meinen Eltern nach unserem Wohnungswechsel in den Liederkranz Musberg als aktives Mitglied ein. In den über 50 Vereinsjahren habe ich viel musikalische und auch gesellige Bereicherung erfahren, die ich nicht missen möchte. Ich schätze die Vielseitigkeit der Chorauswahl und bin für jede Art der Musik aufgeschlossen. Im SwingTeamLE fühle ich mich sehr wohl und das Singen macht mir immer noch Spaß. Singen im Verein erhält jung, da Geist und Seele angesprochen werden. Das kann ich nur Allen empfehlen.

 

19.02.2021

Wir sind das SwingTeamLE. Wir stellen hier unsere Mitglieder vor: Brigitte Kreß

Unser Vorstandsmitglied Brigitte Kreß ist 2002 dem SwingTeamLE beigetreten und wurde auch gleich zur Schriftführerin gewählt. Bis heute hat sie bei ca. 160 Ausschusssitzungen und bei 18 Hauptversammlungen Protokoll geführt. Sie schreibt die Einladungen an die Vereine und Funktionsträger der Stadt für unsere Veranstaltungen. Da Brigitte bei der Stadt beschäftigt war, sind ihre Kenntnisse von Verwaltungsvorgängen und rechtlichen Angelegenheiten sehr wertvoll für uns. Sie ist zuständig für die Meldung bei der GEMA für unsere Veranstaltungen und sie beantragt in der Regel die gaststättenrechtliche Gestattung bei der Stadt. Brigitte beteiligt sie sich bei allen Veranstaltungen an Helferdiensten im Service, mit Kuchen oder leckeren Gerichten. Wir sind sehr froh, dass sie neben ihrer Tätigkeit als Ausbildungsleiterin im Verein der Hundefreunde und als „Strigitte“ im Verein „Wir in LE“ auch noch Zeit findet für uns als Schriftführerin tätig zu sein. Brigitte Kreß war bis Ende 2018 aktive Sängerin im Alt und engagiert sich auch als passives Mitglied in überdurchschnittlichem Maße für unseren Verein.

 

Sie selbst sagt über ihr Engagement im Chor:
Ich wollte schon immer in einem Chor singen und als das SwingTeamLE gegründet wurde, war das die passende Gelegenheit. Mir macht es große Freude mich in Vereinen zu engagieren.

 

12.02.2021

Wir sind das SwingTeamLE. Wir stellen hier unsere Mitglieder vor: Ingrid Philipp

Ingrid Philipp singt seit 18 Jahren bei uns in der Altstimme. Sie und ihr Mann bereisen gerne die große weite Welt, aber es ist ihr auch wichtig, bei unseren Konzerten mitzusingen. Dafür übt sie auch gerne zuhause und sie organisiert ihre Auslandsaufenthalte entsprechend. Als Finanzexpertin unterstützt sie den Chor, indem sie nach den Unterlagen der Kassen- und Wirtschaftsführer*innen den Jahresabschluss erstellt, diesen von den Kassenprüfer*innen überprüfen lässt und darauf achtet, dass alles stimmt. Ferner kümmert sie sich um den Einzug der jährlichen Mitgliedsbeiträge.
Sehr gerne stellt sie Spendenbescheinigungen aus. Ingrid freut sich wie wir alle über diese Form der Wertschätzung für unseren Chor und wir freuen uns,  dass  sie schon so lange und mit großer Begeisterung bei uns singt.

 

Sie selbst sagt über ihr Engagement im Chor:
Es macht mir viel Spaß und Freude gemeinsam mit Gleichgesinnten zu singen (derzeit leider nur online) und es tut meiner Seele gut. Es macht danach auch Freude die gelernten Lieder zu präsentieren und uns damit als modernen und lebendigen Verein zu zeigen.

 

05.02.2021

Der Schatten deines Lächelns

Neben aktuelleren Popsongs wie „Hello“ von Adele und „City Of Stars“ aus dem Musical „La La Land“ singen wir auch immer wieder gerne Jazzstandards aus dem „Great American Songbook“. Dazu gehört auch der Bossa-Nova-Song „The Shadow Of Your Smile“ (Der Schatten deines Lächelns). Der Song wurde 1965 für den Film „… die alles begehren“ (Original: „The Sandpiper“) komponiert und erhielt 1966 den Oscar für den besten Filmsong. Die Hauptrollen in dem Film spielten Elisabeth Taylor und Richard Burton. Bei unserer letzten Online-Chorprobe haben wir begonnen, dieses Lied zu üben. Wir finden, er passt ausgezeichnet in die Zeit.

 

29.01.2021

Herzlichen Dank

Wir danken allen unseren großzügigen Spendern vom letzten Jahr! Das hilft uns sehr, denn unsere moderaten Mitgliedsbeiträge decken unsere Ausgaben nicht. Es ist uns sehr wichtig, dass wir unsere Chorleiterin Uljana weiter bezahlen können, dazu tragen auch unsere Online-Chorproben bei.

 

22.01.2021

Geschichte auf unserer Internetseite!

Unser Sänger Jochen Vogel hat auf einem historischen Foto von 1916 auf unserer Internetseite unter Geschichte seinen Großvater Gottlob Vogel entdeckt. Eine lange Familientradition, die bis heute andauert. Falls weitere interessante Fotos von Großmutter/-vater, Eltern, Tanten und Onkeln oder von einem selbst in irgendwelchen Schubladen oder Alben schlummern, die Sänger*innen des Liederkranz‘ Musberg oder des SwingTeamLE zeigen, dann schicken Sie uns die gerne per E-Mail oder per Post zu. Am besten eignen sich Aufnahmen, die eine oder nur wenige Personen zeigen und es wäre gut, wenn Sie uns die Namen und eine ungefähre Jahreszahl nennen könnten. Fotos erhalten Sie natürlich wieder zurück. Die Gelegenheit ist günstig, denn viele haben gerade ein bisschen mehr Zeit, um in alten Fotografien zu kruschteln. Das macht sicher auch Freude!

 

Unser Mitglied Gerhard Jackel hat uns ein paar Bilder herausgesucht. Sie wurden unter dem Menüpunkt Geschichte eingefügt. Herzlichen Dank für die Suche.

 

Text wurde in ähnlicher Form im Amtsblatt am 20.11.2020 veröffentlicht.

Inter-nett

Es hat schon 10 Minuten gedauert, bis bei unserer letzten Online-Chorprobe am 11.12. fast alle sicht- und hörbar waren, aber das ist bei einer „normalen“ Probe ja manchmal auch so. Eine Sängerin erschien mit ihrem Astralleib. Was das Internet halt alles so möglich macht. Neben zwei traditionellen Weihnachtsliedern „Es ist ein Ros‘ entsprungen“ und „Tochter Zion“ haben wir unter anderem das flotte „Rudolphus rubrinasus“ (Rudolph The Red Nosed Reindeer) und unser absolutes Lieblingsweihnachtslied „O Holy Night“ von Adolphe Adam gesungen. Uli Weber hat eine schönes Weihnachtsgedicht vorgetragen und unsere Chorleiterin Uljana Lauterbach hat sich am Klavier ins Zeug gelegt. Ihr Mann Peter hat sie gelegentlich mit seiner schönen Bassstimme unterstützt, wenn seine Sauce Bechamel, die auf dem Herd hatte, das zugelassen hat. Es kam schon ein bisschen Weihnachtsstimmung auf. Jedenfalls haben wir uns im Internet nicht gegenseitig angesteckt! Allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes und gesundes neues Jahr!

 

23.12.2020

Stille Nacht

Dieses Jahr haben wir endlich die Chance auf ein besinnliches Weihnachtsfest. Haben nicht viele davon geträumt? Weniger Geklingel, weniger kaufen, weniger von allem? Gemütliche Weihnachtsfeiern mit Oma, Opa, Tante und Onkel ohne Abstand auf dem Sofa sind im Corona-Jahr leider gar keine gute Idee, auch wenn es nicht verboten ist. Diese Feste werden vier Wochen später unsere Intensivstationen füllen und viele Menschen werden das nicht überleben. Was ist so schlimm daran, wenn wir es dieses Jahr mal anders machen? Es ist kein Zeichen von Lieblosigkeit, sondern von Verantwortungsbewusstsein, wenn alle für sich bleiben. Es wäre doch schön, wenn alle auch Ostern erleben könnten. Gemeinsame Spaziergänge, kurze Treffen an der frischen Luft (Balkon, Garten, vor der Haustür), natürlich mit Abstand und Maske, oder Online-Feiern wären vernünftig. Singen hilft, zuhause darf man es auch, allein oder mit wenigen lieben Menschen. Es tut der Seele gut. Ich wünsche allen Gesundheit und die viel besungene „Stille Nacht“.

 

18.12.2020, Andrea Niklas-Paul

Förderung unseres Vereins

Wir würden uns über weitere Fördermitglieder sehr freuen. Wenn Sie gerne Mitglied in einem sympathischen Verein werden wollen, dann finden Sie den Aufnahmeantrag auf unserer Internetseite unter „Mitgliedschaft“ oder rufen Sie einfach an. Der Beitrag für Fördermitglieder (passives Mitglied) beträgt 50,00 €/Jahr. Sie dürfen aber auch gern unseren Verein mit einer Spende fördern.

Ehrungen

Zwei Sängerinnen unseres Chors erhalten dieses Jahr eine Ehrung vom Schwäbischen Chorverband. Unsere Wirtschaftsführerin Renate Weber für 50 Jahre aktives Singen und unsere Sängerin Renate Haas für 40 Jahre aktives Singen. Das setzt bei beiden ein außerordentliches Engagement voraus.


Renate Weber ist normalerweise unermüdlich im Einsatz und sorgt für unser leibliches Wohl und das unserer Gäste. Es ist ihre Aufgabe Speisen und Getränke für unsere Veranstaltungen zu bestellen und alles abzurechnen. Auch Renate Haas engagiert sich bei Veranstaltungen und kocht uns öfter etwas Leckeres für unser gemütliches Beisammensein nach der Chorprobe (also in normalen Zeiten).

 

Vom Verein erhalten Rudolf Kihr und Friedrich Hobler eine Ehrenurkunde für 40 Jahre Mitgliedschaft. Wir gratulieren allen ganz herzlich und wir sind sehr dankbar für diese langjährige Treue. Gerne hätten wir diese Ehrungen bei unserer Weihnachtsfeier überreicht und dieses Ereignis gemeinschaftlich gefeiert. Wir haben vor, die Urkunden bei unserer Hauptversammlung nachträglich zu übergeben.

 

Wir reisen ins La La Land

Der Frauenchor probt gerade das Lied „City of Stars“ aus dem bezaubernden Musicalfilm „La La Land“ (Spitzname für Los Angeles). Der Song ist (noch) nicht so bekannt, aber es ist eine tolle Melodie und wir haben sehr viel Spaß beim Singen. Den Chorsatz hat uns unsere Sängerin Dinah Klein gespendet. Dafür sind wir ihr sehr dankbar.

 

Spenden in jeder Höhe würden uns in der derzeitigen Situation übrigens sehr weiterhelfen. Damit Sie nicht extra auf unserer Homepage suchen müssen, hier unsere IBAN bei der KSK Esslingen: DE17 6115 0020 0057 0114 82. Der Empfänger ist der Liederkranz Musberg. Bis 200 Euro gilt die Überweisung als Spendenquittung, aber wir schicken Ihnen auch gerne eine Bestätigung zu. Falls Sie also noch ein paar Groschen für gute Werke übrig haben, dann denken Sie an uns. Ausgaben wie das Chorleiterinnenhonorar fallen weiterhin an, aber leider fehlen dieses Jahr die Einnahmen. Gutes tun, macht Freude!

 

27.11.2020

Wir proben wieder!

Freitags hatten wir im Juli und auch im September Glück mit dem Wetter und konnten einige Chorproben mit unseren Sänger*innen im Freien abhalten. Trotz einiger Widrigkeiten wie fehlender Akustik, Wind und Nebengeräuschen war es doch schön, wieder gemeinsam zu singen. Mit dem Lied „Sunny“ (man kennt es in der Interpretation von Stevie Wonder) haben wir nach den Ferien wieder losgelegt. Dieses Lied macht Spaß und ist gleichzeitig eine Herausforderung, aber mit der Unterstützung unserer Chorleiterin Uljana werden wir sie meistern.

 

Nachdem nun Chorproben im Freien wahrscheinlich nicht mehr möglich sind, beginnen wir vorsichtig stimmenweise im Bürgersaal zu proben natürlich mit Abstand und den entsprechenden Pausen zum Lüften.

Chorproben im Freien

Nach einigen Online-Chorproben hatten wir im Juli so viel Glück mit dem Wetter, dass wir vier Chorproben im Freien veranstalten konnten, natürlich immer mit genügend Abstand und Hygienekonzept. Für die erste Probe durften wir den Garten unserer Sängerin Hanne Schnaible nutzen. An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön für das Verständnis ihrer Nachbarn! Die folgenden drei Proben konnten auf dem Balkon des Bürgersaals stattfinden, den wir von unserem Vereinszimmer aus betreten können. Obwohl die Bedingungen im Freien für das Singen nicht optimal sind, haben wir uns sehr gefreut endlich wieder gemeinsam zu singen zu können.

 

Eigentlich wollten wir dieses Jahr das 20. Apfel- und Mostfest feiern, wie in den letzten Jahren schon mit der tatkräftigen Unterstützung der Siebenmühlental-Hexen. Wir bedauern sehr, dass es dieses Jahr nicht stattfinden kann. Doch die Freude wird umso größer sein, wenn wir den Bürgersaal wieder wunderschön schmücken und zusammen mit unseren Gästen feiern können.

 

Wir wünschen allen unseren aktiven und passiven Mitgliedern und unseren Freund*innen einen schönen Sommer.

Unsere erste Online-Chorprobe

Letzten Freitag hatten wir unsere erste Online-Chorprobe. Wir hatten im Ausschuss schon mit zwei Video-Konferenzen Erfahrungen gesammelt. Die Reaktionen waren am Ende gemischt. Zum einen kommt es auf die Erwartungen an und zum anderen hängt es von den technischen Bedingungen ab, die man zur Verfügung hat und die in Musberg an vielen Stellen wohl besser sein könnten. Nicht alle können sich mit den technischen Möglichkeiten anfreunden, aber für einige bedeutet es eine Erleichterung und Bereicherung, dass man sich mal wieder sehen und austauschen kann, auch wenn man nicht wirklich „gemeinsam“ singen kann. Jede/r singt für sich alleine, aber auch das ist besser, als gar nicht zu singen, denn es tut einfach gut. Ich war am Ende positiv überrascht, es hat insgesamt besser funktioniert, als ich erwartet hatte und unsere Chorleiterin Uljana hat die Aufgabe, die für sie ebenfalls neu war, gut gemeistert.

 

Andrea Niklas-Paul, 05.06.2020

Weitere Veranstaltungen mit Bildern finden Sie unter Berichte.

z. B. Jahrehauptversammlung 2020 vom 08.02.2020, Auftrittt SwingTeamLE am 19.01.2020 bei der CMT, Chor-Matinée am 10.11.2019, Musberger Apfel- und Mostfest am 12. und 13.10.2019, Musberger Apfel- und Mostfest am 12. und 13.10.2019, ...

Korrekturen, Änderungen und Ergänzungswünsche bitte an info@liederkranz-musberg.de senden.